Wie Capt. Ray mit 7 Panzern eine ganze irakische Brigade zerschlug

Am 25. Februar 1991, einen Tag nach dem Beginn der Bodenoffensive von Desert Storm, war die 1st Marine Division tief in feindliches Gebiet vorgestoßen und hatten ihre benachbarten Einheiten hinter sich zurückgelassen. Dadurch entstand eine verwundbare Flanke an der Westseite des Hauptgefechtsstands, doch die Führung der Marines glaubte nicht, dass die Iraker durch die brennenden Ölfelder angreifen würden.

Am frühen Morgen geriet der Gefechtsstand der Amerikaner dann plötzlich unter Artilleriebeschuss, während eine mechanisierte Brigade der Iraker durch den Rauch der Ölfelder brach und an einer Baumreihe in Stellung ging. Gerade mal ein Sicherungszug der Marines verteidigte nun den Divisionskommandeur gegen die nur wenige hunderte Meter entfernten Panzer des Feindes.

Captain Eddie S. Ray befand sich zu diesem Zeitpunkt eine Kilometer südlich des Gefechtsstands und führte das Kommando über einen Zug von 7 Radpanzern. Als er die aussichtslose Lage seiner Kameraden erkannte, positionierte er sich mit seinen Panzern vor dem Gefechtsstand und verstärkte die Marines, wobei er mehrere Feindpanzer mit seiner 25mm Kanone ausschaltete. Für den Einsatz eigener Artillerie war der Feind bereits zu nahe herangekommen, weshalb Ray die Ziele für Cobra-Angriffshelikopter markierte, welche weitere Abschüsse erzielen konnten.
Obwohl sie immer noch in der Lage gewesen wären den Gefechtsstand zu überrollen, kam der Angriffsschwung der schlecht ausgebildeten und demoralisierten Iraker zum Erliegen. Roy nutzte den Moment und ging zum Gegenangriff über. Unterstützt durch die Cobras führte er seine Panzer gegen die Übermacht des Feindes, welcher in Panik geriet und floh. Insgesamt 38 Feindpanzer konnten gemeinsam vernichtet werden und hunderte Iraker wurden gefangen genommen.

Durch sein aggressives Vorgehen hatte Roy nicht nur den Divisionsgefechtsstand gerettet, sondern auch eine ganze Brigade zerschlagen. Für seinen Mut, seine Führungsstärke und Entschlossenheit im Gefecht wurde er mit dem Navy Cross ausgezeichnet, welches nur knapp unter der Medal of Honor einzuordnen ist. Er verließ das Marine Corps im Jahr 2008 im Rang eines Obersts.
 
 
Anmerkung des Autors: Wenn Dir unsere Beiträge gefallen, kannst Du uns mit einem Einkauf in unserem Shop unterstützen (hier klicken). Wir sind für jeden Support dankbar!

Hinterlasse einen Kommentar

Alle Kommentare werden vor der Veröffentlichung überprüft.