Wie SGT Pitts seine Stellung gegen 200 Taliban verteidigte

SGT Ryan M. Pitts war 2008 als Forward Observer in Afghanistan eingesetzt, als die Taliban einen Großangriff mit über 200 Kräften auf die amerikanischen Stellungen ausführten.Fast gleichzeitig schlugen am Morgen des 13. Julis mehrere RPGs und Maschinengewehrsalven in der überhöhten Beobachtungsstellung von Pitts ein, welche ihn und sechs seiner Kameraden schwer verwundeten, sowie zwei weitere Soldaten töteten. Nachdem der Unteroffizier durch die Explosion zu Boden geworfen wurde, kam er trotz mehrfacher Schrapnellverletzungen, aus denen er heftig blutete, sofort wieder auf die Beine und koordinierte die Verteidigung des Postens.


Als die Feinde näher kamen, warf Pitts Granaten, die er nach dem Ziehen des Bolzens und Lösen des Sicherungshebels noch einige Zeit in der Hand hielt, um eine sofortige Detonation bei den feindlichen Kräften herbeizuführen. Da er aufgrund des Blutverlustes nicht mehr in der Lage war, zu laufen geschweige denn zu stehen, unterstützte er seine Kameraden durch Deckungsfeuer von der Stellung aus, bis ein zweiköpfiger Verstärkungstrupp eintraf. Nachdem nach fast einer Stunde Feuerkampf alle Handgranaten aufgebraucht waren, übergab Pitts – dem Tode nahe – seine Handfeuerwaffe und Munition an Kameraden und kroch dann zu einem Funkgerät. Die Aufständischen hatten den Außenposten mittlerweile fast umzingelt und waren nur wenige Meter entfernt, weshalb er im Flüsterton die ernste Lage meldete und Feuerunterstützung anforderte.Mithilfe der präzisen Angaben konnten die Taliban durch Mörser- bzw. Artilleriefeuer zurückgedrängt werden, was die Beobachtungsstellung vor der Einnahme bewahrte. Pitts wurde rechtzeitig medizinisch versorgt und überlebte seinen 26. Monat im Auslandseinsatz. Sein selbstloser Wille zum Kampf trotz mehrerer Verletzungen hatte entscheidend zur Verteidigung der taktisch wichtigen Stellung beigetragen, von der die Taliban ein überlegenes Schussfeld auf die amerikanischen Camps gehabt hätten. Deshalb wurde er ein Jahr später mit der Medal of Honor ausgezeichnet.
Anmerkung des Autors: Wenn Dir unsere Beiträge gefallen, kannst Du uns mit einem Einkauf in unserem Shop unterstützen (hier klicken). Wir sind für jeden Support dankbar!
 

1 Kommentar

Role Model, thank you!!!

Daniel Schröder 25. November 2021

Hinterlasse einen Kommentar

Alle Kommentare werden vor der Veröffentlichung überprüft.