5 Alpha-Eigenschaften aus der Bundeswehr

 

 

Lesezeit: 6 Minuten

 

 

Bei der Bundeswehr hatte ich die einzigartige Möglichkeit, großartige Anführer mit absolutem Alpha-Mindset zu treffen – und noch wichtiger: von ihnen zu lernen.

Da dieses Wissen nur selten offen gelehrt wird und so oft Missverständnisse entstehen, möchte ich Euch einige dieser Alpha-Eigenschaften erklären.

Nutzt das Wissen verantwortungsvoll.

 

 

1. Sei Ruhig

Ruhe bedeutet Stärke.

Was viele nicht verstehen, ist dass Ruhe und Gelassenheit nicht direkt Schwäche bedeuten. Die lauteste Person im Raum ist selten auch die mit dem höchsten Selbstbewusstsein. Ein „Alpha“ muss sich nicht profilieren. Er muss nicht zwanghaft alle Aufmerksamkeit auf sich ziehen, denn er weiß um den Vorteil der augenscheinlichen Zurückhaltung.
Lass lieber Taten für dich sprechen, statt Worte. Denn diese sprechen lauter, als man Worte je schreien könnte.

 

 

2. Arbeite extrem hart

Alpha-Anführer arbeiten extrem hart. Doch nicht nur für sich selbst – sie auch über den Horizont hinaus.

Sie arbeiten der übergeordneten Führung und gesamten Einheit zu und übernehmen so Aufgaben weit über ihrer Gehaltsklasse.
Das Organisieren von Weiterbildungen, Anfertigen von hilfreichen Anleitungen etc. wird nicht selten außerhalb der Rahmendienstzeit oder sogar von Zuhause aus erledigt.

Sie geben mehr als viele andere – werden auf Grund ihrer Leistungen aber auch mehr respektiert, als die meisten anderen.
Wie weit man bereit ist dafür zu gehen, muss jeder für sich selber wissen.

 

 

3. Respektvoller Umgang

Man könnte denken, dass ein Alpha-Anführer einfach in jedes Büro reinmarschiert, nicht zum Grüßen oder Melden verpflichtet ist und sich sowieso jederzeit nimmt, was er will. Doch das Gegenteil ist der Fall.

Denn so ein Verhalten ist nicht nur unmilitärisch und respektlos, man reißt damit auch unnötig Brücken ein, die man später gebrauchen könnte. Selbst wenn Du gewisse Kameraden vielleicht nicht persönlich magst, weiß Du nie, wann man nicht doch mal auf sie angewiesen sein könnte. Also: Warum Feinde machen, wenn man Freunde haben kann?

 

 

4. Übernimm Verantwortung

Wie oft ist es gerade in der Bundeswehr passiert, dass perfekt ausgeplante Vorhaben kurzfristig zerschossen wurden. Durch fehlendes Material, falsche Versprechungen, Missverständnisse oder einfach nur mangelnde Arbeitsmoral anderer.

Das ist nicht die Schuld dieser Anführer – aber trotzdem ihr Problem. Und deshalb sind sie verantwortlich dafür, eine Lösung zu finden.

Aus dem Grund wirst du nie erleben, dass sich ein Alpha dieser „Niederlage“ einfach so hingibt. Er beschwert sich vielleicht kurz, aber setzt sich kurz darauf schon daran, aus der neuen Situation das bestmögliche zu machen. Er verschwendet einfach keine Zeit mit dem Versagen anderer, solange er nicht unmittelbaren Einfluss darauf hat.

 

 

5. Gestehe Fehler ein

Ich habe einmal ein falsch ausgefülltes Dokument zu einem befreundeten Zugführer zurück gebracht, mit der Frage, was da los war. Er sah sich den Fehler an und sagte „Das war der Mannschafter-„ stockte dann aber mitten im Satz und sagte „Es war mein Fehler. Ich hätte es kontrollieren sollen.“

Es war nur ein kleiner Fehler. Der erfahrene Führer hätte einfach sagen können, dass das Dokument von seinem Mannschafter ausgefüllt wurde und er gar nichts damit zu tun hat. Es entsprach ja der Wahrheit

Doch das tat er nicht. Er hat überlegt, was er hätte besser machen können, um solche Fehler in Zukunft zu vermeiden. Denn er ist der Führer. Er ist verantwortlich. Und er wird dafür sorgen, dass so etwas nicht nochmal passiert, so überschaubar der Fehler auch sein mag.

 

 

Viel Erfolg da Draußen!

Shughart

 

Anmerkung des Autors: Wenn Dir unsere Beiträge gefallen, kannst Du uns mit einem Einkauf in unserem Shop unterstützen (hier klicken). Wir sind für jeden Support dankbar!

2 Kommentare

Gute + zuteffende Einschätzung!

M. Hackenberg 02. April 2021

Richtig guter Beitrag, finde die Beiträge hier auf der Seite sehr interessant und richtig auf den Punkt gebracht.

Julian Cichosz 22. Januar 2021

Hinterlasse einen Kommentar

Alle Kommentare werden vor der Veröffentlichung überprüft.