Weshalb unsere Sanitäter eine kleine Deutschlandflagge mit sich führen

Als ich mich einmal mit unseren Sanitätern unterhielt, zeigten sie mir ihre gesamte Ausrüstung, die sie im Rucksack oder im Fahrzeug mitführen. Neben Tourniquets, Bandagen und Infusionen entdeckte ich auf einmal etwas ungewöhnliches: Eine sauber gefaltete, kleine Deutschlandflagge.

Natürlich wollte ich wissen, weshalb neben dem ganzen Sanitätsmaterial eine Deutschlandflagge mitgeführt wird. Die Flagge des eigenen Landes als Ausrüstungsgegenstand mitzunehmen kannte ich bis dahin nur von amerikanischen Spezialkräften, welche ja ohnehin wesentlich patriotischer sind, als wir Deutschen.

Doch unsere Sanitäter erzählten mir, was es bei ihnen damit auf sich hat: Wann immer möglich, versuchen die Jungs und Mädels die Flagge über den Patienten zu hängen. Ganz egal ob im Zelt, im Camp oder im Fahrzeug. Der verletzte Soldat kann vielleicht nicht hören oder sein Bewusstsein ist anderweitig eingeschränkt, aber sobald er die drei vertrauten Farben und den Adler sieht weiß er: “Alles wird gut. Du bist in den Händen von deutschen Soldaten, deinen Kameraden, und wir holen dich hier raus.” Außerdem signalisiert es ihm ein Stück Heimat in einer ansonsten so feindlichen Umgebung.

Ganz egal, ob sie diese Idee von den Amerikanern übernommen haben oder selbst darauf gekommen sind: Es zeigt einfach, wie sehr sich unsere Sanitäter mit ihrem Handwerk beschäftigen. Mein Respekt vor ihnen ist an diesem Tag noch einmal um 200 % gestiegen.

Und es zeigt noch etwas: Unsere Flagge ist viel mehr als ein Stück Stoff!

Anmerkung des Autors: Wenn Dir unsere Beiträge gefallen, kannst Du uns mit einem Einkauf in unserem Shop unterstützen (hier klicken). Wir sind für jeden Support dankbar!


Titelbild: Tyrosize 

1 Kommentar

In dem Zusammenhang empfehle ich auch Die unsichtbare Flagge von Peter Bamm. Gibt exakt diesen Geist wieder.

Peter 08. Juni 2021

Hinterlasse einen Kommentar

Alle Kommentare werden vor der Veröffentlichung überprüft.