Simo Häyhä - Der Weiße Tod

Simo Häyhä war ein finnischer Scharfschütze während des Winterkriegs 1939 - 1940 und gilt mit mehr als 500 Abschüssen als erfolgreichster Scharfschütze der Welt. Auf Grund seiner effektiven Vorgehensweise war er bei den Soldaten der feindlichen Roten Armee als "Weißer Tod" bekannt.

Simo nutzte eine finnische Version des russischen Repetiergewehrs Mosin-Nagant. Um ein geringeres Ziel abzugeben, zielte er mit Kimme und Korn statt mit einem Zielfernrohr, bei welchem man den Kopf etwas höher anheben müsste. Außerdem beschlugen Zieloptiken im Winter schnell und reflektieren das Licht der Sonne, was die Position des Scharfschützen verraten hätte. Teil seiner Taktik bestand in dem Anhäufen von Schnee, welchen er als Stellung nutzte und der ihn im weißen Tarnanzug praktisch unsichtbar machte. Er nahm auch Schnee in den Mund, damit sein Atem bei den bis zu -40 °C kalten Temperaturen nicht sichtbar wurde. Simo wusste das Gelände für sich auszunutzen und war ein begabter Skiläufer. Die als Truppführer genutzte Maschinenpistole Suomi M-31 brachte ihm vermutlich weitere 200 Abschüsse ein, wodurch die gesamte Anzahl der durch ihn getöteten Feinde bei etwa 700 liegt.

Am 6. März 1940 wurde Häyhä schwer verwundet, nachdem ihn ein Sprengstoffprojektil am Unterkiefer traf. Da man ihn für tot hielt, wurde er auf einen Leichenhaufen gelegt. Ein Soldat bemerkte ein Bein, das zwischen dem Haufen zuckte, und fand Häyhä lebend ("die Hälfte seines Gesichts fehlte"). Nach der Genesung hätte Simo gerne am weiteren Kriegsverlauf teilgenommen, was ihm wegen seiner Verletzungen jedoch nicht gestattet wurde.

Der Scharfschütze erholte sich vollständig und lebte nach dem 2. Weltkrieg als Landwirt nahe der russischen Grenze. Er war als bescheidener Mann bekannt, der nie mit seinen Verdiensten im Krieg prahlte. Im Jahr 2001 wurde er gefragt, ob er Gewissensbisse habe, so viele Menschen getötet zu haben. Er antwortete: "Ich habe getan, was mir aufgetragen wurde, so gut ich konnte. Es gäbe kein Finnland, wenn nicht alle anderen das Gleiche getan hätten". Er starb ein Jahr später im Alter von 96 Jahren.

 

Anmerkung des Autors: Wenn Dir unsere Beiträge gefallen, kannst Du uns mit einem Einkauf in unserem Shop unterstützen (hier klicken). Wir sind für jeden Support dankbar!

Leave a comment

All comments are moderated before being published