SOF Imperatives - von Spezialkräften lernen (Teil 1/2)

Während die meisten von uns (mich eingeschlossen) keine Mitglieder von Spezialkräften sind, kann man von dem Mindset und den Werten dieser außergewöhnlichen Menschen lernen. Als das United States Army Special Operations Command Ende der 1980er Jahren aufgestellt wurde, versuchte das Kommando zu definieren, was eine erfolgreiche Special Operations Mission ist und welche Faktoren eine Schlüsselrolle bei der Durchführung ihrer Missionen spielen.

Das Ergebnis war eine Liste von 12 SOF Imperativen, die bei der operativen Planung von SOF-Missionen helfen soll. Sie sprechen die Menschen innerhalb und außerhalb der Organisation an und bestimmen Verhalten und Werte. Sie dienen sowohl der Rechtfertigung bestimmter Handlungen als auch der dauerhaften Orientierung:

  1. Verstehe das operative Umfeld
  2. Erkenne politische Einflussfaktoren
  3. Ermögliche behördenübergreifende Aktivitäten
  4. Gehe die Bedrohung differenziert an
  5. Berücksichtige langfristige Auswirkungen
  6. Stelle die Legitimität und Glaubwürdigkeit von Spezialoperationen sicher
  7. Antizipiere und kontrolliere die psychologischen Effekte
  8. Wende die Fähigkeiten indirekt an
  9. Erschließe mehrere Optionen
  10. Stelle eine langfristige Aufrechterhaltung sicher
  11. Stelle ausreichende Aufklärung bereit
  12. Balanciere Sicherheit und Synchronisation

Foto: U.S. SOF und afghanische Spezialkräfte durchsuchen einen Compound in Afghanistan.

 

Anmerkung des Autors: Wenn Dir unsere Beiträge gefallen, kannst Du uns mit einem Einkauf in unserem Shop unterstützen (hier klicken). Wir sind für jeden Support dankbar!

Leave a comment

All comments are moderated before being published